Die Sparte Motorsegelflug im Aero-Club Gelnhausen e.V.

we | Im Aero-Club Gelnhausen besteht auch die Möglichkeit, Motorsegelflug zu betreiben. Dazu wird unsere vereinseigene Scheibe SF 25 Falke mit dem Kennzeichen D-KBUM genutzt...

Was ist ein Motorsegler überhaupt?
Ein Motorsegler ist von der Bauweise mit einem leichten, zweisitzigen Motorflugzeug vergleichbar. Ein Motorsegler verfügt über einen fest eingebauten Motor und kann somit, im Gegensatz zum Segelflugzeug, selbständig aus eigener Kraft und ohne fremde Hilfe starten.

Das maximale zulässige Startgewicht ist auf 850 kg beschränkt und Reisemotorsegler dürfen nicht mehr als 2 Sitze haben.

Durch die optimierter Aerodynamik und große Spannweite ist es mit dem Motorsegler bei abgestelltem Triebwerk auch möglich, wie ein Segelflugzeug in der Thermik zu fliegen. Bei gutem Thermikwetter ist das Abschalten des Motors durchaus üblich.

In den fliegerischen Voraussetzungen unterscheidet sich der Motorsegler nicht wesentlich vom reinen Motorflugzeug. In der Praxis wird der Motorsegler auch gerne für den Reiseflug genutzt

Das Fliegen im Motorsegler liegt preislich deutlich günstiger als der Flug im reinrassigen zwei- oder viersitzigen Motorflugzeug. Moderne Motorsegler, wie unsere Scheibe SF 25 Falke, ermöglichen durch den geringen Verbrauch und guter Reisegeschwindigkeit, eine hohe Reichweite.

Flüge an die See, zu den Inseln oder auch in die Berge sind - aufgrund der guten Flugleistungen- ohne weiteres möglich. Unser Fliegerkamerad Ekkhard Makosch, hat über seinen Flug entlang der Ostseeküste mit einer Super Dimona einen ausführlichen Bericht geschrieben.

Diesen interessanten und spannenden Bericht können Sie hier einsehen und herunterladen...

     
   
VCard
Fallschirmsprung
   
   
Termine / Veranstaltungen
Entspannt fliegen
 Entspannt fliegen
Kooperation mit Praxis für Angst-Therapie nach dem Heilpraktikergesetz